WINGWAVE-VORSTELLUNG IN DER ZEITSCHRIFT „REITER REVUE“

Die Zeitung Reiter Revue berichtet in der Ausgabe Juli 2017 im Rahmen des Themas des Monats „Tschüss, Angst!“ ausführlich über die Möglichkeiten von wingwave und ein wingwave-Coaching mit mir.

wingwave-Dokumentation in der Zeitschrift „Cavallo“

In der Ausgabe März 2015 hat die Zeitschrift „Cavallo“ ausführlich über ein wingwave-Coaching mit zwei Redakteurinnen berichtet. Sehr eindrücklich werden die anfängliche Skepsis und die positive Überraschung über die schnelle Wirksamkeit von wingwave dargestellt.

Eine ausführliche Erklärung zur Coaching-Methode wingwave finden Sie auf den entsprechenden wingwave-Seiten. Nachstehend finden Sie alle Informationen zum speziellen wingwave Reiter-Coaching.

wingwave-Coaching für Reiter

„Reiten macht Spaß!“, diese Aussage können leider viele Reiter nicht aus vollem Herzen machen. Zu viele Stress-Themen belasten häufig rund um das Thema „Pferd und Reiten“. Gehen Sie Ihre persönlichen Stress-Themen aktiv an und gönnen Sie sich eine wirksame Unterstützung.
Nicht nur der Reiter allein, sondern auch sein Einfluss auf das Pferd spielt eine wichtige Rolle im Coaching-Prozess. Aufgrund meiner persönlichen Erfahrung als Reiterin (seit meinem 5. Lebensjahr) und als routinierter wingwave-Coach mit vielen systemischen Zusatzausbildungen sehe ich meine Kompetenzen im Coaching von Reitern mit deren „speziellen“ Coaching-Themen besonders wertvoll eingesetzt. Die wirksame Coaching-Methode wingwave kann schnell und nachhaltig dazu beitragen, dass „Reiten wieder wirklich Spaß macht“.

Angebote für Reiter

Insbesondere bei Reiterthemen kann es sinnvoll sein, auch Coaching-Termine direkt mit / auf dem Pferd durchzuführen. Daraus ergeben sich die folgenden Möglichkeiten für die Unterstützung Ihrer persönlichen Reiter-Themen.

Einzelcoaching

Sie haben die Möglichkeit, Termine für Einzelcoachings zu vereinbaren. Coaching-Termine in vivo mit und auf dem Pferd können auch bei Ihnen direkt stattfinden. Mein Heimatort ist Westerstede (bei Oldenburg / in der Nähe von Bremen), daher bietet es sich bei weiter entfernten Orten an, die Termine (ggf. auch für mehrere Personen) tageweise (bzw. an einem Wochenende) zu bündeln. Kombinationsmöglichkeiten mit Seminaren sind ebenfalls möglich.

Bitte nehmen Sie Kontakt mit mir auf, um ein individuelles Angebot für Sie entwickeln zu können.

Seminare

Lernen Sie in der Gruppe wirksame Selbstcoaching-Methoden für Reiter kennen. Eine Selbstreflektion des bisherigen Verhaltens und das Entdecken von neuen Handlungsalternativen können sehr anregend in einer Gruppe mit gleichgesinnten Teilnehmern geschehen. Seminartermine für geschlossene Gruppen direkt bei Ihnen vor Ort können jederzeit vereinbart werden. Kombinationsmöglichkeiten mit Einzelcoaching-Terminen sind ebenfalls möglich.

Bitte nehmen Sie Kontakt mit mir auf, um ein individuelles Angebot für Sie entwickeln zu können.

Kombination Einzelcoaching und Seminar

Es gibt die Möglichkeit, Einzelcoaching-Termine in ein Seminarwochenende einzubinden. Diese Kombinationsmöglichkeit bietet sich insbesondere für geschlossene Gruppen an. Die Termine können dann direkt bei Ihnen vor Ort in der eigenen Reitanlage stattfinden.

Bitte nehmen Sie Kontakt mit mir auf, um ein individuelles Angebot für Sie entwickeln zu können.

Spezielle Coaching-Themen von Reitern

Mit den nachstehenden Themen habe ich schwerpunktmäßig im Reiter-Coaching gearbeitet und mein Wissen ständig erweitert. Kontaktieren Sie mich gerne mit Ihrem persönlichen Thema, dann können wir direkt besprechen, ob und in welcher Form wingwave für Sie nützlich und hilfreich sein kann.

Hier finden Sie zunächst die Reiter-Themen im Überblick:
 

buttonreiter1buttonreiter2buttonreiter3buttonreiter4buttonreiter5buttonreiter6buttonreiter7buttonreiter9buttonreiter8

Bei Reitern ist sehr häufig das Thema „Angst“ in verschiedenen Ausprägungen präsent:

vielfältige Ängste beim Reiten oder im Umgang mit dem Pferd

· Angst vor einem Unfall (ohne einen Unfall gehabt zu haben)
· Angst nach eigenem Unfall
· Angst nach Unfällen anderer Personen
· Angst vor dem Springen oder bestimmten Hindernissen
· Angst vor Ausritten (oder bestimmten Situationen beim Ausritt)
· Angst vor dem Reiten, die ohne ersichtlichen Grund im Erwachsenenalter
· entstanden ist (Verpflichtungen ggü. Arbeit und Familie)
· Angst vor bestimmten Situationen im Zusammenhang mit dem Pferd / dem Reiten (Verladen usw.)
· Angst vor einem Reitkurs / einer Prüfung / einem Turnierstart
· Angst beim Reiten (Galoppieren usw.)
· Angst vor bestimmten Pferden
· Angst vor ...

Weitere „typische“ Reiterthemen sind:

Misserfolge/ Versagensangst bei Turnierreitern

Ein hoher Leistungsdruck und die Angst zu Versagen finden sich sehr häufig im Zusammenhang mit Turnierstarts. Dies bezieht sich auf Berufsreiter, insbesondere aber auf die vielen Hobby-Turnierreiter. Die Verarbeitung von Misserfolgen oder einer ungerechten Behandlung von Turnierrichtern ist sehr wichtig, um zukünftig wieder erfolgreich sein zu können. Im Leistungssport sind zudem die eigene mentale Stärke und die damit verbundene Ausstrahlung auf das Pferd entscheidend für den Turniererfolg.

Darüber hinaus gibt es vielfältige Stress-Trigger:

· Bestimmte Turniere / Turnierplätze / Ausstattung der Turnierplätze
· Bestimmte Prüfungsformen / Lektionen / Hindernisse (je nach Disziplin)
· Bestimmte Konkurrenten
· Bestimmte Richter oder Parcoursbauer
· Bestimmte Startzeiten / Startreihenfolgen
· Druck in Finalteilnahmen oder Stechen
· Mannschaftswettbewerbe (zusätzlich Verantwortung für andere übernehmen)
· und vieles mehr ...

Leistungsdruck / Perfektionismus bei Freizeitreitern

Auch Freizeitreiter haben teilweise einen sehr hohen Leistungsdruck, ohne bei „echten“ Turnieren zu starten. Die Teilnahme an Reitkursen oder Reitabzeichen stellen ebenfalls eine hohe Hürde dar.

· Ich muss Leistung bringen ...
· Ich habe Angst, mich zu zeigen ...
· Zu Hause klappt es immer ...
· Ich darf keine Fehler machen ...
· Die anderen schauen zu ...

Mangelndes Selbstvertrauen / Durchsetzungsvermögen

Mangelndes Selbstvertrauen und / oder fehlendes Durchsetzungsvermögen gibt es bei „normalen Reitern“, aber natürlich auch insbesondere bei Reitanfängern oder Wiedereinsteigern.

· Ich würde gerne, aber ...
· Ich traue mir nicht zu ...
· Ich kann nicht -nein- sagen ...

Hoher Alltags-Stresslevel

Sehr häufig wird der hohe Alltags-Stresslevel von der Arbeit in die Freizeit und insbesondere auf das Pferd übertragen.

· Reiten ist kein Spaß, sondern ...
· Ich habe keine Zeit für ...
· Es muss schnell gehen ...
· Das Pferd muss funktionieren ...

Blockaden ... im Kopf

Man stößt an Grenzen bei der eigenen reiterlichen Weiterentwicklung. Diese sind häufig verbunden mit einem negativen Denken über sich selbst und das Pferd.

· Es geht nicht voran ...
· Ich kann nicht ...
· Ich bin zu ...
· Das Pferd ist zu ...
· Das Pferd kann nicht ...
· Das lerne ich nie ...

Blockaden ... in der Bewegung

Man stößt an Grenzen bei der körperlichen Umsetzung und Weiterentwicklung. Bei dem Erlernen von neuen Bewegungsmustern innerhalb einzelner Lektionen entwickelt man sich nicht weiter. Besonders in stressigen Situationen fällt man wieder in seine alten Muster zurück.

Stress im Reitstall-Miteinander

In Reitställen können viele Stressfaktoren im Miteinander der Reiter/innen herrschen. Diese stehen dem Ziel „Reiten macht Spaß“ teilweise sehr massiv im Weg.

Unfallerfahrungen / Unfallgedächtnis

Fast jeder Reiter ist schon mal vom Pferd gefallen oder hat andere schlechte Erfahrungen im Umgang mit Pferden gemacht. Auch scheinbar harmlose Stürze und Unfälle hinterlassen Spuren im limbischen System und beeinträchtigen das Verhalten mit und auf dem Pferd. Zudem bleiben auch das eigene Beobachten oder die Erzählungen von negativen Erlebnissen anderer Reiter im emotionalen Gedächtnis gespeichert. Man spricht hier vom sogenannten „Spiegelneuronen-Stress“.
Vielfältige Ängste können die Folge sein, deren Ursprung man nicht immer bewusst zuordnen kann. Das Unfallgedächtnis spielt auch häufig eine Rolle bei Blockaden in der Bewegung und dem Erlernen von neuen Bewegungsmustern.

In welchem Thema finden Sie sich wieder?

Kontaktieren Sie mich gerne mit Ihrem persönlichen Thema, dann können wir direkt besprechen, ob und in welcher Form ein wingwave-Coaching für Sie nützlich und hilfreich sein kann.
 

Judith Diekmann · Gießelhorster Kirchweg 8 · 26655 Westerstede
Telefon: 0 44 88 – 7 64 39 99 · Mobil: 01 72 – 1 37 87 58 · E-Mail: info@potenziale-nutzen.de

Xing
mail2

Judith Diekmann
Gießelhorster Kirchweg 8 · 26655 Westerstede
Telefon: 0 44 88 – 7 64 39 99 · Mobil: 01 72 – 1 37 87 58
E-Mail: info@potenziale-nutzen.de

oben


 

wingwave
fuerreiter
Reiter Revue Juni 2017

kopf960

kopf480

Potenziale
nutzen und
entfalten

Home

Kontakt

Impressum

Reiter Revue Juni 2017